Anjas selbstgemachter Kochkäse

3
371
views
Anjas selbstgemachter Kochkäse
Ein leckerer selbstgemachter Kochkäse aus Magerquark und nur einer weiteren Zutat.
Zutaten
  1. 500g Magerquark (Ich habe welchen mit 73 Kalorien per 100g)
  2. 1 TL Natron
  3. Gewürze nach belieben: Salz, Kümmel, Chili, Räuchersalz, Knoblauch wie man es mag.
Zubereitung
  1. Es benötigt etwas Vorbereitungszeit aber das ist nicht weiter schlimm, der "Kochvorgang" an sich ist fix erledigt.
  2. Ein sauberes Küchentuch nehmen und in ein Sieb das über einer Schüssel/Topf hängt 500 g Magerquark einfüllen.
  3. Einmal mit dem Tuch oben zuklappen und etwas schweres draufstellen (Ich habe einen Topf mit Wasser genommen). Über Nacht abtropfen lassen. Die aufgefangene Molke aufheben und den "trockenen" Quark mit 1 TL Natron gut verrühren und nochmal 2-3 Stunden stehen lassen, dabei alle 30 Minuten einmal gut durchrühren. Der Quark wird eine gelblichere etwas "glasige" Masse. Dann in einen Topf geben und auf aller niedrigster Stufe unter ständigem Rühren erhitzen.
  4. Die Molke dazugeben solange bis einem die Konsistenz gefällt. Würzen mit Salz oder was auch immer. Kümmel ist sehr typisch für Kochkäse ich mag ihn aber wirklich nur in ganz ganz wenig, dafür habe ich noch etwas Räuchersalz dazu gegeben.
  5. Manche machen ein Eigelb dazu für die Farbe hauptsächlich und da das Auge mit isst ich aber nicht mehr Kalorien haben wollte, habe ich etwas Wiltons goldgelbe Lebensmittelfarbe dazu gegeben.
Anmerkungen
  1. Im Kühlschrank abgedeckt hält der Kochkäse sich eine Woche.
  2. Aus den 500g Magerquark habe ich 300g Kochkäse erhalten.
  3. Die Nährwertangaben sind für 100g
Energie
121 kcal
Fett
1 g
Eiweiß
20 g
Kohlenhydrate
7 g
Drucken
weniger ist mehr https://wenigeristmehr.fit/

3 KOMMENTARE

  1. Hey Anja, habe heute dein tolles Rezept getestet, also beginnend gestern mit Quark trocknen😉. Hat alles super geklappt👍🏻 Nun fehlt mir irgendwie dieser typische Käsegeschmack, welchen ich sehr liebe. Bei meiner Recherche habe ich den Tipp gefunden, den abgetropften Quark drei Tage an einem warmen Ort reifen zu lassen, damit der käsige Geschmack und Geruch entstehen kann. Dachte mir, das ich dir das mal erzählen muss, denn Zeit für gutes Essen haben wir doch immer😉 Ich werde es jetzt noch einmal mit der Reifezeit probieren und berichten.
    Ich drücke Dir die Daumen für die 85,..kg✌🏻
    Liebe Grüße aus dem herbstlichen Weikersheim
    Andrea

    • also meiner schmeckte wie kochkäse schmeckt den man so kauft 🙂 noch herzhafter woltle ich es nicht haben, freue mich aber auf deinen rfahrungsbericht <3

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .