Hass Avocado

0
156
views

Ich bin jahrelang an dieser Beere, ja, es ist tatsächlich eine Beere vorbeigegangen.
A) wusste ich nicht wie oder wozu ich sie zubereiten sollte und B) auch nicht woran ich erkenne das sie reif ist.

Nun im Zuge meines Abnehmens, ist sie mir ein sehr liebgewordener Begleiter geworden.

Ich bevorzuge die Hass Avocado, die aus Kalifornien stammt und eine typische sehr dunkelgrüne bis schwarze Färbung hat. Ihre Textur ist rau und sie wiegt zwischen 140 g bis 400 g und hat einen Fettanteil von 18-25%.

Woran stelle ich den Reifegrad fest.
Die Avocado ist reif wenn sie ihren Glanz verliert und am Stielansatz /Schale auf leichten Druck nachgibt.
Man kann die Avocado aber auch durchaus unreif kaufen, sprich hart, denn sie kann prima zuhause nachreifen.
Den Reifeprozess beschleunigen kann man in dem man sie zb. in Zeitungspapier einwickelt oder zu Äpfeln in eine Schale legt.
Eine unreife Avocado lässt sich nicht oder nur schwer mit einer Gabel zerdrücken und hat kaum Eigengeschmack, außer einem typisch „grünen“ unreifen Geschmack.
Also nur weiche Avocado verwenden, denn da liegt die Geschmacksexplosion 🙂

Verzehr:
Die Avocado längs ringsum mit einem Messer durchschneiden bis zum großen Kern in der Mitte und mit einer leichten Drehung auseinander nehmen. Mit einem Esslöffel vorsichtig aushöhlen.
Möchte man nur eine halbe Avocado verzehren, belässt man den Kern in der anderen Hälfte, macht die Avocado in einen Gefrierbeutel oder eine abgeschlossene Plastikdose und bewahrt sie dort 1-2 Tage im Kühlschrank bis zum Verzehr auf.
Man kann die Avocado (ohne Kern) auch prima einfrieren.

Sie schmeckt einfach zerdrückt auf einem Teller mit etwas Zitronensaft und Salz, Pfeffer schon köstlich als Brotaufstrich. Auch hier sei noch einmal gesagt, eine reife Avocado lässt sich sehr leicht zerdrücken und aufstreichen.
Man kann sie wunderbar in Spalten /feinen Scheiben/Würfeln in jeglichem Salat essen. Benutzen als „Butterersatz“ in einem veganen Schokoaufstrich oder gar einem Frosting für Cupcakes.
Auch gegrillt schmeckt sie sehr lecker und passt sich mit ihrem nussig buttrigen Geschmack den meisten Speisen als wunderbare Ergänzung an.

Hat die nicht irre viele Kalorien?
100 Gramm Hass Avocado Fruchtfleisch haben cirka 170 kcal.
Das liegt an ihrem hohen Fettanteil, nur mit dem Unterschied zur Butter und anderen Abnehmfeinden, sind hier gesunde Fette vertreten.
Dennoch,  das was in ihr steckt ist eine wahre Nährstoffbombe und wenn ich mir morgens als Aufstrich 40-50g Avocado gönne ist das ausgesprochen lecker und auch kalorientechnisch prima zu vertreten.

Testet die Avocado, sie hat es verdient. In meinen Frühstücksbildern sind einige mit Avocado versehen und bitte achtet wirklich darauf das sie weich ist, denn harte unreife Avocado schmecken nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .